News

NEU: Online-Tennishallenbuchung: Jetzt anmelden und online buchen...

Vereinszeitung TSV Magazin 3/2017 steht zum Download bereit weiter...

News

Stunden von Christiane Mauersberg entfallen bis einschließlich den 20.10.2017.

Am Donnerstag, den 19.10.17 entfällt Zumba mit Jessica Will.

Am Freitag, den 20.10.17 werden Stretching und Gesundheitsgymnastik durch Ramona Eikenkötter vertreten.

Step Workout mit Sonja am Dienstag in der Königswieser Halle beginnt um 18:35 Uhr - 19:20 Uhr.

Bauch Beine Po
mit Ramona am Dienstag in der Königswieser Halle beginnt um 19:30 Uhr - 20:15 Uhr.
News

 Winterprogramm Skigemeinschaft 2017/18: weitere Infos auf der Abteilungswebsite Berg- und Skisport

 
Aikido
Abteilungsleiter
und Trainer (5. Dan):
Felix Bronner, Abteilungsleiter Aikido
Felix Bronner
felixbr@gmx.de
Stellvertretung Training: Natalie Peikert
Schwerpunkt: Breitensport
Veranstaltungen: Besuchen von Lehrgängen
Wir suchen Mitglieder: von 7-99 Jahren
Zusatzbeitrag: 5 EUR monatlich

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Aikikai München Süd

Wir bilden seit März 2016 zusammen mit der dortigen Taekwondogruppe die Abteilung Taekwondo – Aikido im TSV Forstenried.

Für Leser die Aikido noch nicht kennengelernt haben eine kurze Einführung:

Aikido ist eine sehr junge Kampfkunst. Sie wurde im frühen 20.Jahrhundert von dem japanischen Budo Meister Morihei Uyeshiba entwickelt und fand bald in Japan und darüber hinaus Verbreitung. (Budo ist der Oberbegriff für asiatische Kampfkünste.)

Die Aikidotechniken beruhen darauf, die Energie eines Angriffs zu benutzen um den Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Bei langsam ausgeführten Aikidotechniken kann man daher beobachten, wie die zumeist gerade verlaufende Angriffsbewegung vom Verteidiger in eine Kreis- oder Spiralbewegung überführt wird, in deren Mitte der Verteidiger selber steht. So ausgeführt bekommen die Techniken den Charakter von gemeinsam ausgeführten gymnastischen Übungen, bei denen sowohl Gleichgewicht, Koordination und Körperhaltung geschult werden, als auch die Dehnbarkeit des Körpers verbessert wird. Schneller und direkter ausgeführt beruhen die Bewegungen ebenfalls auf dem Prinzip der Kreisbewegungen, diese sind dann aber für ein ungeübtes Auge nur noch schwer auszumachen.

Eine Trainingseinheit beginnt üblicherweise mit Atemübungen und Gymnastik, gefolgt von ausführlicher Fallschule die dann zum partnerschaftlichen Üben von Wurf- und Haltetechniken überleitet.

Das gemeinsame Training findet in respektvoller und freundlicher Atmosphäre statt. Geübt wird nach Vereinbarung: es steht fest, welcher Angriff ausgeführt wird, und mit welcher Technik er abgewehrt wird. Es gibt daher im Aikido weder Sieg noch Niederlage, sondern gemeinsames Üben mit dem Ziel, allen Teilnehmern zu Fortschritten zu verhelfen. Da also Wettkämpfe im Aikido nicht stattfinden, können Übende aller Altersgruppen, Anfänger und Fortgeschrittene, sowie Männer und Frauen miteinander trainieren.

Seit den Zeiten von O Sensei (das ist die japanische Bezeichnung für den Begründer einer Budoart und lässt sich etwa mit "Großer Lehrer" übersetzen) haben sich viele verschiedene Stilrichtungen des Aikido herausgebildet. Unser Training orientiert sich an dem Aikido von Meister Katsuaki Asai, 8. Dan. Er ist einer der letzten noch aktiven direkten Schüler von O Sensei und unterrichtet in Deutschland seit 1965. Näheres über ihn kann man auf der Homepage des Aikikai Deutschland nachlesen: www.aikikai.de

Zugleich sind wir interessiert, andere Stilrichtungen kennenzulernen. Wir informieren daher unsere Mitglieder über Lehrgänge in München und Umgebung, sowohl von Meister Asai, als auch von anderen renommierten Aikidolehrern.

Da es keinen festen "Lehrplan" gibt kann man jederzeit einsteigen.